Revier

Stadt Heidelberg

Heidelberg ist durch die malerische Schlossruine, die Altstadt sowie ihrer Alten Universität weltweit bekannt und zählt zu den beliebtesten Reisezielen in ganz Deutschland. Mitten durch die Stadt schlängelt sich der Neckar, ein 367 km langer Nebenfluss, der in außergewöhnlicher Kullisse zum Paddeln, Tretbootfahren und natürlich zum Segeln einlädt.

Website der Stadt Heidelberg: http://www.heidelberg.de

14780-screen.jpg

Das Revier

Für kleinere Boote steht unter Berücksichtigung des Berufsschifffahrtsvorrechts die gesamte Wasserfläche des Neckars zwischen der „alten“ Karl-Theodor-Brücke und dem Stauwehr in Wieblingen mit einer Länge von rund 3,5 km vor der malerischen Kulisse unter dem Heidelberger Schloss zur Verfügung.

Größere Yachten müssen sich allerdings wegen der Masthöhen auf die ca. 1,2 km Flusslänge zwischen der „neuen“ Theodor-Heuss-Brücke direkt an unserem Segelhafen und der Ernst-Walz-Brücke im Westen des Reviers beschränken, was dem Segelgenuss in dieser herrlichen Landschaft keinen Abbruch tut, zumal sich der Fluss in diesem Bereich auf stattliche 300 m verbreitert.

Unter normalen Bedingungen beeinträchtigt die Fließgeschwindigkeit des Neckars den Segelsport nicht. Die Windverhältnisse – hauptsächlich Ost- bzw. Westwind – können in den verschiedenen Jahreszeiten sehr unterschiedlich sein – mit dem oft ruppigen Westwind in den saisonalen Randzeiten einerseits und den angenehm gleichmäßigen thermischen Ostwinden in den Abendstunden heißer Sommertage andererseits.

Heidelberg ist für alle Segelfreunde zu vielen Gelegenheiten ein bevorzugter Anlaufpunkt und die Schlossbeleuchtungen der Stadt Heidelberg bieten dazu einen herausragenden Anlass.

Anschrift des Hafens:
Schurmanstrasse 1
69115 Heidelberg